Gemeinschaftsmarke

Eine Gemeinschaftsmarke (in englisch: EU Trademark) ist eine europaweit eingetragene, und damit in allen Ländern der Europäischen Union geschützte, Marke. Mit der eingetragenen Gemeinschaftsmarke erlangt der Rechtsinhaber daher eine Rechtsposition innerhalb des gesamten Binnenmarktes der EU und muss nicht mehr seine Marke in jedem Land der EU einzeln anmelden, um dort Schutz zu genießen.

Gemeinschaftsmarke

Die Eintragung der Gemeinschaftsmarke erfolgt in das Register für Unionsmarken beim Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (kurz: EUIPO) mit Sitz in Alicante, Spanien. Seit dem 23.3.2016 wurde die Gemeinschaftsmarke in Unionsmarke umbenannt.

Zu unterscheiden ist die Gemeinschaftsmarke (bzw. Unionsmarke) von der nationalen Marke und der internationalen IR-Marke.

Die nationale Marke gewährt Schutz innerhalb des Anmeldelandes, die Gemeinschaftsmarke (bzw. Unionsmarke) im gesamten EU Binnenraum und die internationale IR-Marke bietet Schutz für beliebig viele Länder des Madrider Verbundes. Die Gemeinschaftsmarke kann nur für das gesamte EU Gebiet angemeldet werden, nicht für eine Auswahl einzelner Staaten.

zurück zum Wörterbuch

Gemeinschaftsmarke