Marke anmelden

 
Sie möchten eine Marke anmelden um einen Firmennamen, einen Slogan / einen Werbespruch oder ein Logo (Bildmarke) zu schützen ? Dann sind Sie hier richtig. Wir bieten Ihnen den Service einer Markenanmeldung beim DPMA um Markenschutz zu erlangen und auf Wunsch eine vorherige Markenrecherche – alles zum Festpreis ohne Kostenrisiko.

Unser erfahrener Kooperations-Rechtsanwalt und Experte für Markenrecht Rechtsanwalt Fabian Braches, LL.M. (Kanzlei EINS, Sülzburgstraße 232, 50937 Köln) wird sich in Kürze Ihrem Auftrag annehmen und sich bei Ihnen melden. Wählen Sie nun zwischen den verschiedenen Angeboten und füllen das entsprechende Formular aus.

 

Marke anmelden

Wählen Sie hier, ob Sie Ihre Wort- oder Bildmarke für den Raum der Bundesrepublik Deutschland oder für den gesamten Raum der EU (Europäischen Union) schützen lassen möchten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.




 

Fragen zur Markenanmeldung
Wie hoch sind die Kosten und Gebühren für eine Markenanmeldung ?
Wenn Sie eine Marke anmelden möchten, fallen amtliche Gebühren an. Diese amtlichen Gebühren für die Anmeldung der Marke beim DPMA betragen 290,- Euro für eine Eintragung in bis zu 3 Klassen (bei elektronischer Anmeldung). Für jede weitere Klasse erhebt das DPMA eine Klassengebühr von 100,- EUR. Auch eine beschleunigte Prüfung der Anmeldung ist möglich und kostet 200,- EUR. Hinzu kommen, wenn gewünscht, anwaltliche Kosten für den Service der Eintragung und sinnvollerweise die Kosten für eine vorherige Markenrecherche.
Was kann ich als Marke schützen ?
Schutzfähig als Marke sind demnach alle Zeichen, insbesondere Wörter einschließlich Personennamen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, Hörzeichen, dreidimensionale Gestaltungen, einschließlich der Form einer Ware oder ihrer Verpackung, sowie sonstige Aufmachungen, einschließlich Farben und Farbzusammenstellungen. Ausserdem müssen diese Inhalte geeignet sein, Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens von denjenigen anderer Unternehmen zu unterscheiden.
Warum raten wir zu einer vorherigen Markenrecherche ?
Da das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) die angemeldete Marke nur auf formelle Erfordernisse und auf ein Vorliegen absoluter Schutzhindernisse prüft, aber nicht darauf hin, ob ältere Marken- bzw. Kennzeichenrechte anderer Personen oder Firmen der Eintragung entgegenstehen, kann es trotz Eintragung der Marke zu einer Verletzung von Rechten Dritter kommen. Dies kann unter Umständen zu sehr hohen Schadenersatzforderungen führen. Es ist daher zwar nicht zwingend notwenig einen Rechtsanwalt mit der Anmeldung einer Marke und einer vorherigen Markenrecherche zu beauftragen, angesichts des Kostenrisikos einer Unterlassungsklage / Schadensersatzklage allerdings anzuraten.

 
Weitere Fragen zum Thema Marke anmelden finden Sie in unserer ausführlichen FAQ beantwortet. Diese finden Sie hier. Ebenfalls hilfreich ist unser Markenrechts-Wörterbuch, unsere Urteilssammlung zum Markenrecht und unser Kommentar zum Markengesetz.